Axel Arnholdt Vizepräsident, Kassier

Sehr wahrscheinlich erging es mir genau gleich wie den meisten Mitgliedern von EinDollarBrille Schweiz, als ich mir im November 2015 den Kurt Aeschbacher Talk mit Gast Martin Aufmuth angesehen habe. Seine Vision, mit einfachen Mitteln eine qualitativ hochstehende Brille für die ärmsten Leute unserer Zeit anbieten zu können, hat mich sofort in den Bann gezogen. Und als am Schluss des Gesprächs der Aufruf von Martin kam, sich doch zu melden, beim Aufbau des Schweizer Vereins mitzuhelfen, war es um mich geschehen. Die ersten Probebiegetrainings in der Vorweihnachtszeit haben daraufhin stattgefunden und ehe ich mir das ganze so richtig vorstellen konnte, war ich schon mittendrin und verwalte als Vorstandsmitglied seit der Gründung des Vereins im Dezember 2015 die Vereinsfinanzen.

Durch verschiedene Kontakte während Referaten und Anlässen oder sei es auch durch die einzelnen schriftlichen Kontakte von Spendern wird mir immer wieder bewusst, welchen Zeitnerv Martin mit seiner Idee getroffen hat. Eine Brille mit einem Materialwert von nur einem Dollar, die als Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort von Einheimischen hergestellt und vertrieben wird, zieht Interessierte in unseren Breitengrade geradezu magisch an. Ich freue mich, Tag für Tag mit anderen Menschen zusammenzukommen, um gemeinsam das Konzept der EinDollarBrille ehrenamtlich weiter vorantreiben zu können.